Wer Verkauft Das Beste Panerai: Radiomir 1940 3 Days Acciaio Swiss Movement Replica Uhren

1954 beauftragte die ägyptische Marine Panerai erstmals mit der Lieferung einer Reihe spezieller Uhrenarmband Uhrenarmband Panerai Radiomir Replik uhr Radiomir Replik Uhren für ihre Taucher. Eine von ihnen erscheint nun erneut als Special Edition in Gestalt der neuen Radiomir 1940 3 Days Acciaio.

Panerai: Radiomir 1940 3 Days Acciaio
Panerai: Radiomir 1940 3 Days Acciaio

Herzstück der Radiomir Automatic ist das im eigenen Haus und von Grund auf neu entwickelte Uhrenarmband Uhrenarmband Panerai Radiomir Replik uhr Radiomir Replik Uhrwerk Kaliber P4000. Es verfügt über einen automatischen Aufzug, der dezentral angeordnet ist. Der Aufzugsmechanismus mit Mikrorotor ist im Durchmesser deutlich kleiner als das Uhrwerk selbst und lässt sich so in die Gesamtkonstruktion integrieren, weshalb das P4000 deutlich flacher baut als ein herkömmliches Automatikwerk, bei dem der Aufzugsmechanismus mit Zentralrotor einfach obendrauf gesetzt wird.Um die physikalischen Nachteile seiner neuen Konstruktion auszugleichen, spendiert Panerai dem Uhrwerk einen besonders schweren Rotor. Die Stahluhr bekommt einen Rotor aus Wolfram, die Rotgoldvariante eine Schwungmasse aus Rotgold. Damit werden zwei hintereinandergeschaltete Federhäuser aufgeladen, die bei Vollaufzug eine Gangreserve von drei Tagen haben. Die von einer breiten Brücke gehaltene Unruh schwingt mit der heute gängigen Frequenz von vier Hz oder 28.800 Halbschwingungen pro Stunde. Ein Sichtfenster im Boden gibt den Blick frei auf dieses Uhrwerk, das nur knapp vier Millimeter hoch ist.Von oben betrachtet, unterscheidet sich die Radiomir Automatic kaum von ihrer Handaufzugs-Schwester. Beide tragen die kleine Sekunde bei „9 Uhr“, an der Automatic aber fehlt auf der gegenüberliegenden Seite das Datumsfenster. Man muss beide Uhren schon direkt nebeneinander halten, um zu erkennen, dass die neue nicht nur deutlich flacher ist, sondern mit einem Durchmesser von 45 Millimetern auch etwas kleiner. Die Stahluhr ist mit einer Druckfestigkeit von zehn bar absolut alltagstauglich und darf auch beim Schwimmen am Arm bleiben. Für die Rotgoldvariante gibt Panerai eine Wasserdichtheit von fünf bar an.Ausschließlich in Rotgold ist die neue Radiomir Tourbillon GMT zu haben, die aber nur einem kleinen Kreis vorbehalten ist. Schließlich baut Panerai genau 30 Exemplare von dieser Sonderedition.

Das 47 Millimeter große, kissenförmige Gehäuse umfängt ein braunes Zifferblatt mit fluoreszierenden arabischen Ziffern und Stundenmarkierungen. Das Kaliber P.3000, ein Manufakturwerk mit Handaufzug und einer Gangreserve von 72 Stunden treibt den Stunden- und Minutenzeiger an. Kostenpunkt für die Edelstahluhr mit Lederband: 9.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.