Wer Verkauft Das Beste Getestet: Die Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio Replica Uhren Kostenloser Versand

Unverkennbar inspiriert von der Linienführung der Luminor ist die Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio eine Neuinterpretation des Panerai-Klassikers aus den 1950er-Jahren. Ihr signifikantes Gehäuse ist mit einer Höhe von gemessenen 10,78 Millimetern etwa 40 Prozent flacher als andere aktuell auf dem Markt befindliche Luminor-Modelle. Dennoch bleibt die „Due“ in Design und Funktion dem Original treu. Auf das Wesentlichste konzentriert, zeigt sie Stunden und Minuten aus dem Zentrum und eine kleine Sekunde bei neun Uhr an.

Aufmacher UHREN-MAGAZIN-Test der Panerai Luminor Due Titanium Replik Luminor Due ´3 Days Automatic Acciaio

 

Bekanntermaßen sorgt das Sandwich-Zifferblatt – hier mit beiger Leuchtfarbe im sanften Retrolook – für beste Ablesbarkeit der Zeit unter allen Lichtverhältnissen. Das über die Diagonale gemessene 51,17 Millimeter große und komplett glänzende Kissengehäuse umschließt das moderne Manufakturkaliber P.4000 mit eher selten zu findendem Mikrorotor-Automatikaufzug. Wie erledigt dieser seine Arbeit? Wie läuft das Uhrwerk im Alltag? Wie verhält sich die Uhr, mit der Panerai verkündet, ein neues Kapitel in seiner Geschichte aufzuschlagen, am Handgelenk? Diese Fragen klärt der UHREN-MAGAZIN-Test. MaRi

Hier können Sie den Test der Panerai Luminor Due 42mm Replik Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio für 0,99 Euro noch vor Hefterscheinen herunterladen.

Auch bei der Automatik-Version der neuen „Due“ gelang es, durch die geniale Konstruktion dieses Kalibers die Gehäusestärke gegenüber ähnlichen Modellen der Luminor 1950 Kollektion um rund 40 % (10,7 mm) zu reduzieren. Robustheit, Stabilität und Funktionalität der Uhr sowie ihr unverwechselbares Design blieben dabei unverändert.Das sofort an seiner Kronenschutzbrücke zu erkennende Gehäuse ist in AISI 316L-Edelstahl und für formellere Anlässe auch in Rotgold erhältlich. Unterstrichen wird diese Eleganz noch durch das polierte Metall und den Sonnenschliff des Zifferblatts, das bei der Stahlversion schwarz und beim Rotgoldmodell anthrazitgrau ist. In perfektem Panerai Stil ist das Zifferblatt in Sandwichstruktur minimalistisch gehalten: Ziffern an den Kardinalpunkten, Stundenmarkierungen und ein kleines Sekundenzifferblatt auf der 9-Uhr-Position.Bei der neuen Luminor Due 3 Days Automatic kommt mit dem Kaliber P.4000 das dünnste bisher in der Panerai Manufaktur entwickelte Automatikuhrwerk zum Einsatz.Sein auffälligstes Merkmal ist der sich in beide Richtungen drehende dezentrale Mikrorotor. Er zieht die beiden Federhäuser bis zu einer Gangreserve von drei Tagen auf. Die Unruhbrücke ist dank zweier Auflagepunkte sicherer und stabiler als ein nur an einem Punkt aufliegender Unruhkloben. Zur perfekten Synchronisierung der Zeit verfügt die Uhr außerdem über den Mechanismus, der die Unruh anhält, wenn die Aufzugskrone herausgezogen wird. Für den Herzschlag des Rotgoldmodells sorgt die faszinierend skelettierte Kaliberversion P.4000/10. Ihre Schwungmasse aus 22-Karat-Rotgold ziert ein Clous de Paris-Dekor. Die kreisförmig satinierten Brücken mit vergoldeten Gravuren sind skelettiert, so dass ein Großteil des Uhrwerks gut zu sehen ist. Durch das Saphirglas im Gehäuseboden ist jedes Details zu erkennen.Sowohl die Stahlversion (PAM00674) als auch die Rotgoldversion (PAM00675) der Luminor Due 3 Days Automatic wird mit einem schwarzen Alligatorlederarmband geliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.