Replikat Käuferhandbuch Panerai Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio

Panerai Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio

Panerai Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio 47mm: die erste, von der Florentiner Manufaktur speziell für den Segelsport entwickelte Uhr.

Der Start einer Regatta für klassische Yachten ist stets ein ganz besonderer und sehenswerter Moment. Zwischen den Bojen der Startlinie versammeln sich die Boote aller Klassen, gebaut aus Hölzern, die manchmal hundert und mehr Jahre alt sind. Nur der Wind in ihren Segeln treibt sie an, nur das Können des Kapitäns und seiner Crew kann sie auf dem richtigen Kurs halten. Mit ein paar einfachen Instrumenten müssen sie komplizierte taktische Manöver durchführen, um das Meer, den Wind und die Zeit zu besiegen. Vor allem das Timing ist da entscheidend: In den Minuten vor dem Start, angezeigt durch den Countdown und die Flaggen der Wettkampfrichter, müssen sich die Yachten hinter der imaginären Startlinie zwischen den Bojen aufreihen, ohne diese vor dem Start des Rennens zu überqueren. Dies ist kein leichtes Unterfangen für die oft Dutzende von Metern langen Yachten mit ihrer riesigen, den unvorhersehbaren Naturgewalten ausgesetzten Segelfläche.

Als Sponsor der Panerai Classic Yachts Challenge, der wichtigsten internationalen Regattaserie für historische und klassische Yachten, weiß Officine Panerai seit 2005, wie viel Leidenschaft in diesen Momenten vor dem Start steckt. Von den schönsten Schauplätzen des Mittelmeeres bis zu den Gewässern des Solent, von der Karibik bis zur Küste von Neuengland an der amerikanischen Ostküste versammelt Officine Panerai jedes Jahr mehrere Hundert klassische Yachten und viele Tausend Segler, um die Eleganz und Einzigartigkeit der seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in die Segelgeschichte eingegangenen Yachten zu feiern.

Aus der Verbindung von Officine Panerai mit dem klassischen Segelsport ist die Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio hervorgegangen. Die Besonderheit dieses Chronographen mit Automatikuhrwerk und drei Tagen Gangreserve ist die eigens für den Start von Segelrennen entwickelte Regatta Countdown Funktion.

PAM00526

Die erstaunlich einfache Bedienung der Regatta Countdown Funktion ist ein Zeichen für die raffinierte, innovative Technik des neuen Chronographen-Automatikkalibers P.9001/R der neuen Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio. Ein oranger Drücker auf der 4-Uhr-Position bewegt den zentralen orangen Minutenzeiger des Chronographen jeweils um eine Minute zurück, bis er an der richtigen Stelle für die Länge des Countdowns ist. Wird der Chronograph durch Betätigen des Stopp-/Start-Drückers auf der 10-Uhr-Position gestartet, beginnen sich die Chronographenzeiger zu bewegen. Sie zeigen zunächst die bis zum Start verbleibenden Minuten und Sekunden an und dann, nach dem Ende des Countdowns, die seit dem Start des Rennens verstrichene Zeit. Der Drücker auf der 8-Uhr-Position beendet die Zeitmessung und stellt alle Chronographenzeiger auf null zurück. Wird er gedrückt, während die Zeiger sich noch bewegen, aktiviert er die “Flyback”-Funktion dieser Zeiger. So lässt sich direkt ein neues Zeitintervall messen, ohne die Stopp- und Nullrückstellungsdrücker benutzen zu müssen.

PAM00526-BACK

Das schwarze Zifferblatt der Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio ist in Sandwich-Bauweise ausgeführt. Zu den großen linearen Stundenmarkierungen und Ziffern des klassischen Panerai Designs kommen die Anzeigen zum Ablesen der Chronographenfunktionen. Verschiedene Farben erleichtern das Unterscheiden der zentralen Chronographenzeiger. Der orange Stundenzeiger dreht sich in einem kleinen Zifferblatt auf der 3-Uhr-Position gegenüber dem kleinen Sekundenzifferblatt auf der 9-Uhr-Position. Auf der Einfassung befindet sich die 15-Minuten-Skala für den Countdown. Die letzten fünf Minuten sind in Orange hervorgehoben. Anhand der ebenfalls dort platzierten Tachymeterskala lässt sich die Geschwindigkeit der Yacht über eine bestimmte Entfernung in Knoten messen.

PAM00526

Das Luminor 1950 Gehäuse mit der charakteristischen Kronenschutzbrücke hat einen Durchmesser von 47 mm. Gefertigt ist es aus satiniertem Titan. Dieses leichte, robuste und antiallergene Material bildet einen attraktiven Kontrast zur polierten Lunette. Auf der Rückseite gibt ein großes Fenster aus Saphirglas den Blick auf das Uhrwerk P.9100/R frei. Zwei Federhäuser, die von einem Rotor durch Drehung in beide Richtungen aufgezogen werden, sorgen für eine Gangreserve von drei Tagen. Gut zu sehen sind auch andere Details des raffinierten Chronographenuhrwerks wie das Schaltrad und die Unruh mit variablem Trägheitsmoment. Letztere schwingt mit einer Frequenz von 28.800 Schwingungen pro Stunde.

Als professionelles Segelinstrument ist die Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback Titanio (PAM00526) wasserdicht bis 10 bar (rund 100 Meter). Sie ist Teil der Zeitgenössischen Kollektion und gibt sich mit ihrem Kautschukarmband betont sportlich. Ein patentiertes System von Officine Panerai erleichtert den Armbandaustausch mit dem mitgelieferten Spezialwerkzeug.

 

Die technischen Features der Panerai Luminor 1950 Regatta 3 Days Chrono Flyback

  • Uhrwerk: Mechanisches Automatikuhrwerk, Panerai Kaliber P.9100/R, vollständige Panerai Eigenfertigung, 13¾ Linien, 9,55 mm stark, 37 Steine, Glucydur®-Unruh, 28.800 Schwingungen/
  • Stunde. KIF Parechoc®-Stoßsicherung. 3 Tage Gangreserve, zwei Federhäuser. 328 verschiedene Komponenten.
  • Funktionen: Stunden, Minuten, kleine Sekundenanzeige, Flyback Chronograph, Regatta Countdown Funktion, Knoten-Skala zur Berechnung der Geschwindigkeit des Schiffs, Nullrückstellung des Sekundenzeigers.
  • Gehäuse: Durchmesser 47 mm, satiniertes Titan. Satinierte Titandrücker mit Gravur für die
  • Das Armband der Uhren aus der Reihe Panerai Luminor Marina 8 Days Replik 1950 ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Besonders beliebt ist die Variante aus Kalbsleder. Die rostfreie besonders stabile Stahllegierung sorgt für eine hohe Stoßfestigkeit und auch das Uhrwerk an sich ist so konzipiert, dass Erschütterungen ihm kaum etwas anhaben können. Die Panerai Luminor 1950 Uhren müssen alle drei Tage aufgezogen werden und lassen sich bei jedem Einstellen auf die Sekunde genau kalibrieren, war doch diese Uhr einst für die Seeleute der Marine gedacht, die ihre Uhren immer genauestens aufeinander abstimmen mussten. Das Kaliber P 3000 Uhrwerk ist eines der präzisesten auf dem Schweizer Markt und besteht aus 21 Steinen sowie zwei Federn, die es gegen Erschütterungen schützen. Der Stundenzeiger lässt sich jeweils unabhängig vom Minuten und Sekundenzeiger stundenweise vor- oder zurückstellen, was die Handhabung erleichtert. Die Zifferblätter der Reihe sind in verschiedenen Farben erhältlich und lassen so viel Spielraum für individuelle Wünsche und Geschmäcker. Fest steht, dass das zeitlose klassische Design dieser sowohl sportlichen wie auch edlen Uhr zu vielen Anlässen passt. Kaufen Sie mit der Panerai Luminor 1950 ein Stück Zeitgeschichte und eine Geldanlage, die Sie jederzeit wieder für einen guten Preis verkaufen können.

  • Chronographenfunktion auf der 10-Uhr- und 8-Uhr-Position. Satinierter oranger Drücker für
  • die Regatta Countdown Funktion auf der 4-Uhr-Position.
  • Kronenschutzbrücke: (geschütztes Warenzeichen) Satiniertes Titan.
  • Lunette: Poliertes Titan.
  • Gehäuseboden: Transparentes Saphirglas.
  • Zifferblatt: Schwarz mit fluoreszierenden arabischen Ziffern und Stundenmarkierungen. Chronographen-Stundenzeiger auf der 3-Uhr-Position, Sekundenanzeige auf der 9-Uhr-Position, zentraler Chronographen-Sekundenzeiger und Minutenzeiger.
  • Glas: Saphirglas, aus Korund gewonnen, 1,6 mm stark. Entspiegelt.
  • Wasserdichtigkeit: 10 bar (~ 100 Meter).
  • Armband: Naturkautschuk mit Schriftzug PANERAI und trapezförmiger Schließe aus
  • satiniertem Titan. Zusatzarmband zum Wechseln, Werkzeug zum Austauschen des
  • Armbands und Stahlschraubenzieher im Lieferumfang enthalten.
  • Referenz: PAM00526, Unverbindliche Preisempfehlung: € 16.700,-
  •  PAM00526

Seit vielen Jahren sponsert Officine Panerai mit der Panerai Classic Yachts Challenge die wichtigste internationale Regattaserie für historische und klassische Yachten. Unter Sammlern haben die ihr gewidmeten Uhren inzwischen Kultstatus erlangt. Ebenso wie die hohe Uhrmacherkunst weckt die faszinierende Welt der klassischen Yachten durch ihre einzigartige Mischung aus Historie, Technologie, Handwerkskunst und Schönheit immer wieder große Emotionen und Leidenschaften. Auf diesen Werten gründet sich die Einzigartigkeit jeder klassischen Yacht und jeder Panerai Uhr.

Als Ausdruck seiner besonderen Verbundenheit mit der Welt der klassischen Yachten hat Officine Panerai das Kaliber P.9100/R entwickelt.

Mit der Regatta Countdown-Funktion für den Start von Segelwettfahrten bietet diese als erste Panerai Uhr eine eigens für den Segelsport konzipierte Funktion. Bei dem Kaliber P.9100/R handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Automatikkalibers P.9100 mit Chronographenfunktion. Aufbau und Durchmesser (13¾ Linien) des P.9100/R mit “Flyback”-Funktion, vertikaler Kupplung und Schaltrad entsprechen dem P.9100. Das neue Kaliber ist jedoch mit 9,55 mm etwas stärker und besteht aus insgesamt 328 Komponenten. Die 26 zusätzlichen Teile benötigt es für die Regatta Countdown Funktion und die dadurch kompliziertere Konstruktion.

Der Countdown bis zum Start wird durch zwei zentrale Zeiger angezeigt und über einen Drücker auf der 4-Uhr-Position aktiviert. Bei jeder Betätigung des Drückers bewegt sich der Minutenzeiger eine Minute zurück, bis er an der richtigen Stelle für die Länge des Countdowns ist. Anschließend genügt ein Druck auf den Drücker auf der 10-Uhr-Position zum Starten der Chronographenfunktion. Die Zeiger beginnen sich zu bewegen und zeigen die bis zum Start verbleibenden Minuten und Sekunden an. Nach dem Ende des Countdowns messen sie die seit dem Start des Rennens verstrichene Zeit, bis der Chronograph gestoppt wird. Ebenso wie den gesamten Chronographen steuert das Schaltrad auch den Mechanismus zum Zurückstellen des Minutenzeigers für den Countdown. Um den auf einer höher gelegenen Platine befindlichen Stellhebel bewegen zu können, ist das Schaltrad größer ausgelegt als beim Kaliber P.9100.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.