Patek Philippe: Ewiger Kalender Referenz 5372R Replikat Käuferhandbuch

      Kommentare deaktiviert für Patek Philippe: Ewiger Kalender Referenz 5372R Replikat Käuferhandbuch

Eine Spezialität von Patek Philippe ist der ewige Kalender. Eine aktuelles, besonders klassisches Modell mit dieser schwierigen Komplikation ist der Ewige Kalender Referenz 5372R in Roségold.

Patek Philippe: Ewiger Kalender Referenz 5372R
Patek Philippe: Ewiger Kalender Referenz 5372R

Die beiden polnischen Einwanderer Antoni Patek und Francois Czapek legten in Genf im Jahr 1839 den Grundstein für Patek Philippe mit der Firma Patek, Czapek & Cie. Im Jahr 1844 begegnet Patek in Paris dem französischen Uhrmacher Jean-Adrien Philippe, der ihm sein wegweisendes Aufzugs- und Zeigerstellsystem über die Krone vorführt. Alles nahm seinen Lauf und Patek Philippe ist die Uhrenmanufaktur, die heute weltweiten Ruhm erntet. In den aktuellen Kollektionen befinden sich unterschiedliche Modelle der Aquanaut, Calatrava, Gondolo, Nautilus und Twenty-4. Höchste Komplikationen und feinste Materialien vereinen sich in den Patek Philippe Uhren. Diese Uhren sind wahre technische Meisterwerke auf höchstem Niveau.Sie steht wie keine andere Uhr für das Traditionsunternehmen Patek Philippe: Unser Autor träumt von einer „Calatrava“. Sie ist schlicht, robust – und mit allen nur denkbaren Funktionen ausgestattet.Zu den Dingen, die dem Älterwerden Wert verleihen, gehört die Erkenntnis, dass man weniger Dinge braucht, als man annimmt. Trotzdem überfällt mich gerade in der Vorweihnachtszeit stets die Frage, was ich mir leisten würde, wenn ich wirklich viel Geld besäße. Ich weiß noch, wie ich als Kind davon träumte, in eine Konditorei einzubrechen und alles in mich hineinzustopfen, was mir verlockend vorkommt. Das ist vorbei – schon weil ich als Teenager in einer Konditorei arbeitete.

Die Anzeigen von Datum, Wochentag, Monat, Schaltjahr und Mondphase verteilen sich hier auf drei Hilfszifferblätter; die Uhrzeit tritt durch aufgesetzte Stundenzahlen und Minutenindexe optisch in den Vordergrund. Wie alle derzeit von Patek Philippe verwendeten mechanischen Uhrwerke entsteht auch das Automatikkaliber 240 Q in den eigenen Ateliers und trägt das hauseigene Gütesiegel als Zeichen seiner hohen Verarbeitungsgüte. Die 39 Millimeter messende Kalenderuhr kostet 78.558 Euro. ak