Was kann der neue Weltzeit-Chronograph von Patek Philippe? Replikat vertrauenswürdige Händler

      Kommentare deaktiviert für Was kann der neue Weltzeit-Chronograph von Patek Philippe? Replikat vertrauenswürdige Händler

Trotz der heftigen Preise ist es die Regel, dass bei positivem Bescheid dem potenziellen Käufer ein Liefertermin nur äußerst vage angedeutet wird – es kann tatsächlich mehrere Jahre dauern, bis die Uhr letztlich ausgeliefert wird. Das liegt an der Produktionskapazität, die nicht öffentlich bekannt gegeben wird.Patek Philippes uhrmacherischer Luxus ist nicht nur teuer, er ist selten. Das ist unverständlich für denjenigen, der dem alten Denken anhängt, dass sich jede Knappheit in seinem Preis ausdrückt. Eine gute Dreiviertel Million Euro für so eine Handgelenkzierde dürfte doch die Spreu vom Weizen trennen, denkt sich so Mancher. Wenn das stimmt, müssten die Preise noch deutlich höher sein oder das Angebot vermehrt werden.In Genf wird das anders gesehen. „Der Preis ist weder die Rechtfertigung noch die Antwort auf unser Bemühen, sicherzustellen, damit unsere seltenen Großen Komplikationen auch die Kunden erreichen, die diese Arbeit auch zu würdigen wissen“, begründet Thierry Stern, seit 2009 Präsident von Patek Philippe in Genf, dieses etwas aufwändige, wenn auch wenig durchsichtige Verfahren; Thierrys Vater, Philippe Stern, führte vor einigen Jahren diese rigide Regelung ein. Vor allem deshalb, damit die Spekulation mit diesen seltenen Stücken eingedämmt wird.Es sollten noch zahlreiche Auszeichnungen und wegweisende Patente folgen. Sie alle trugen dazu bei, die Grenzen der Uhrmacherkunst durch technische Pionierleistungen immer wieder zu erweitern.

Der Weltzeit-Chronograph Referenz 5930 von Patek Philippe kombiniert die patentierte Weltzeitmechanik der Genfer Manufaktur mit einem hauseigenen automatischen Chronographenkaliber. Er präsentiert sich im Weißgoldgehäuse und mit blauem, handguillochiertem Zifferblatt.

Das UHREN-MAGAZIN testet den Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930
Das UHREN-MAGAZIN testet den Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930
[Foto: PHOTO MARCUS KRUEGER]

Der neue Weltzeit-Chronograph 5930 berücksichtigt die jüngsten politisch bedingten Umstellungen in der Weltzeitordnung, die gar eine neue Zeitzonenskala erforderlich machten. In der Folge ersetzt nun die Referenz 5930 alle bisherigen Weltzeitmodelle von Patek Philippe. Das UHREN-MAGAZIN testet Einstellung und Praxistauglichkeit der Weltzeitfunktion und des Chronographen an der ersten Referenz 5930, die in Deutschland ausgeliefert wurde.

Im Innern der Patek Philippe Referenz 5930 arbeitet das Chronographenkaliber CH 28-520 HU mit patentiertem Weltzeitmechanismus
Im Innern der Patek Philippe Referenz 5930 arbeitet das Chronographenkaliber CH 28-520 HU mit patentiertem Weltzeitmechanismus
[Foto: PHOTO MARCUS KRUEGER]

Wie gut der Weltzeit-Chronograph im Test abschneidet und welche Vor- und Nachteile es gibt, klärt der Test im UHREN-MAGAZIN 02.2017, das am 24. Februar 2017 erscheint. MaRi

Sie möchten das Ergebnis schon jetzt wissen?
Hier können Sie den Test für 0,99 Euro herunterladen!

Im Test: Patek Philippe Sa Replik Weltzeit-Chronograph Referenz 5930
Im Test: Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930